aktuelles Programm

Ausstellung und Veranstaltungen vom 27. November 2016 bis zum 16. Februar 2017

Neues zu OLGA BENARIO
Comics und Dokumente

Vor 80 Jahren wurde Olga Benario, hochschwanger, zusammen mit Elise Ewert, genannt Sabo, aus Brasilien an Nazi-Deutschland ausgeliefert. In Berlin musste sie ihre Tochter Anita Prestes im Berliner Frauengefängnis in der Barnimstraße am 27. November 1936 zur Welt bringen.

Aus diesem Anlass zeigt die Galerie erst jetzt öffentlich zugänglich gewordene Dokumente zur internationalen Solidaritätskampagne zur Befreiung von Olga Benario, Sabo und Anita. Gerettet wurde dadurch die Tochter von Olga Benario.

Zu sehen sind außerdem Comics von Neuköllner Schülerinnen und Schüler zur Geschichte von Olga Benario.

Veranstaltungen

  • Do
    08
    Dez
    2016

    Olga Benario - Ein Leben für die Revolution

    19:30

    Dokumentarfilm von Galip Iyitanir, 92 min.

  • Do
    15
    Dez
    2016

    Jahresabschluss: "Sabo". Das kurze Leben der Elise Ewert

    19:30

    Ein Vortrag von Dr. Ronald Friedmann

    Anschließend wollen wir in gemeinsamer Runde und mit Hammer-und-Sichel-Keksen das Jahr ausklingen lassen.

  • Do
    12
    Jan
    2017

    Buchvorstellung: "Da müsst Ihr Euch mal drum kümmern"

    19:30

    WERNER GUTSCHE (1923-2012) und Neukölln. Spuren, Erinnerungen, Anregungen, herausgegeben von Frieder Boehne, Bernhard Bremberger und Matthias Heisig

  • Do
    19
    Jan
    2017

    Film: Warum Frauen Berge besteigen sollten

    19:30

    Ein Dokumentarfilm über Dr. GERDA LERNER, Aktivistin und Pionierin der Frauengeschichts­schreibung. Die Filmemacherin Renata Keller ist anwesend.

  • Do
    26
    Jan
    2017

    Antifaschistisches Exil in Lateinamerika

    19:30

    Das Engagement des mexika­nischen Botschafters GILBERTO BOSQUES.

    Mit Dr. Winfried Hansch, ab 1976  Autor zahlreicher Studien zu Lateinamerika, speziell zu Argentinien, Mexiko und Beziehungen USA - Lateinamerika sowie BRD - Lateinamerika. Er war 11 Jahre im Diplomatischen Dienst der DDR in Argentinien und Mexiko tätig, seit 2007  Vorsitzender der Alexander-von-Humboldt-Gesellschaft.

  • Do
    02
    Feb
    2017

    Schwanger und Flucht

    19:30

    Über die Situation geflüchteter schwangerer Frauen in Berlin berichtet Simone Logar, 2. Vorsitzende des Berliner Hebammenverband e. V.

  • Do
    09
    Feb
    2017

    Sozialisten, Anarchisten, Höllenkisten

    19:30

    RIXDORFER ANARCHISTEN im Kaiserreich.

    Vortrag von Henning Holsten

  • Do
    16
    Feb
    2017

    Mein geliebter Carli

    19:30

    Briefwechsel aus der Haft zwischen Olga Benario und Luís Carlos Prestes.

    Lesung mit Maria Wegner und Stefan Krause

Die GALERIE OLGA BENARIO ist an den Veranstaltungstagen ab 19 Uhr sowie auf Anfrage geöffnet. Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag zwischen 15 und 19 Uhr kann auch nebenan in der Biografischen Bibliothek angefragt werden. Hinweis: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Seite empfehlen